Home / John Cyber

John Cyber

Mittleren Alters und verheiratet. An Raumfahrt und high tech interessierter Programmierer. Stets für Software- und Hardwarebasteleien zu begeistern. Fürsprecher der Privatsphäre in Computern und Netzen.

Vollverschlüsselter Linux PC mit 32 GB RAM und 1 TB SSD in Buchgröße

Auch ein John Cyber als Freund feiner Hardware aus dem Hause Apple kommt nicht ohne mindestens ein gutes Linux-System aus. So sehr Mac OS auch der gute Begleiter jeden Tages ist, so wenig ist in der letzten Konsequenz einem kommerziellem Betriebssystem aus US-amerikanischen Landen zu trauen. Seit den Enthüllungen des tapferen Herrn Snowden braucht kein Mahner ob ungerichteter Spionage mehr den Titel Verschwörungstheoretiker erdulden. Ja, Linux ist vertrauenswürdiger als Mac …

Weiterlesen »

Vom Auszug der Saurier. Good Bye Big Tower!

Bei mir vollzieht sich ein Paradigmenwechsel. Im mittlerweile Jahrzehnte währenden Hardwarebasteln galt die Devise, dass das Mehr das Bessere darstellt. Hier beziehe ich mich auf ausufernde Gehäuseformate für ATX und E-ATX, überstarke Netzteile, raumgreifende Prozessorkühlkörper mit entsprechnden Lüftern, Chassis in Schrankgrößen und letztlich dem stereotypen Rauschen und Tösen. Dieser Dinge bin überdrüssig und das soll es nie wieder sein. Zumindest nicht im Wohnraum. Hier ein paar grundsätzliche Gedanken. Passende Artikel …

Weiterlesen »

Ein Meisterwerk: Das MacBook Air 13-inch 2017

Mein vorheriges MacBook Air, ein 11-inch Late 2010 mit zuletzt hier beschriebenem Akkuwechsel, hat nunmehr einen zufriedenen neuen Besitzer. Wohlgemerkt: Nach fast 8 Jahren Nutzung läuft das Ding auch mit High Sierra und ist absolut imstande, allen normalen Aufgaben gerecht zu werden! Mir verlangte es dennoch nach mehr Bildschirm, schließlich werden die Augen nicht besser, und etwas mehr Dampf. Das aktuelle ’13-inch Late 2017′ ist es geworden. Mit einer Core …

Weiterlesen »

Der empathische Ansatz zur Bestimmung der gegenwärtigen und nächsten Schritte unserer Überwacher

Insbesondere in jenen Zeiten vor den Enthüllungen des Edward Snowden erlebte ich Konversationen, wie Sie mittlerweile und dankenswerterweise weniger geworden sind. Kam die Rede auf Überwachungsvektoren unserer staatlichen Überwacher, dann hat mein jeweiliges Gegenüber diverse Gedankenspiele sogleich als spinnert und nicht realisierbar bezeichnet. Das mag überwiegend ohne bösen Hintersinn passiert sein, doch fraß es an mir. Würde im Gegenzug Naivität attestiert, gereichte es einer Freundschaft nicht zum Vorteil. Snowden hat …

Weiterlesen »

Mac OS Personal Information Manager oder CRM für privat

Der Rechner als Arbeitsmittel hält für uns alle ganz individuell bevorzugte Anwendungsszenarien bereit. Kommt die Frage an mich nach den Top-Anwendungen, so komme ich neben den üblichen Internet Clients klar auf mein Kontakte- und Alltagsmanagement. In den Neunzigern war ich diesbezüglich mit dem Lotus Organizer sehr zufrieden. Zuerst unter OS/2 und später unter Windows hatte ich genau die gesuchte Funktionalität. Dann wurde der Lotus Organizer Abandonware, also aufgegeben. Seitdem und …

Weiterlesen »

Ein neuer iMac 27″ als Resultat der Sinnkrise mit der Hackintosh-Thematik

Der geneigte Leser dieses kleinen Blogs ist im Wissen um meine Affinität die Hackintosh-Thematik betreffend. Selbstgewählte Standardhardware, dafür aktuell, leistungsfähig und um mindestens eine Vorkommastelle günstiger als die unbestritten schönere Hardware aus kalifornischer Schmiede. So habe ich auch hier mein letztes XEON-ECC-Gespann für Mac OS präsentiert (mitsamt der späteren Einbringung von Mac OS High Sierra) und die Einrichtung für interessierte Nachahmungswillige ebenso. Aber es ward nicht gut. Am Ende aller Tage sollten …

Weiterlesen »

Über eine startende SpaceX-Rakete und von der Bildungsschere in den USA

Letzten Freitag sorgte ein kleines Himmelsschauspiel in Los Angeles für Furore. Ein am Horizont aufsteigendes UFO bildete einen Schweif und dank günstiger Umstände sogar einen großen hellen Kegel. Bildungsmangel im Allgemeinen und Indoktrination dank Fox News und anderer Trivialmedien im Speziellen sei Dank, glaubten etliche US-Amerikaner im Großraum LA an die Sichtung eines außerirdischen Raumschiffs wie auch an eine hernieder gehende Atomrakete von Kim Jong-un. Kaliforniens größte Stadt zählt Millionen …

Weiterlesen »